Konzerte, Musikunterricht und kulturelle Arbeit

Sagarder Musiksommer 
 

Mo., 3.10.,18 Uhr, Michaeliskirche Sagard: 

Offenes Singen zum Tag der deutschen Einheit

Am Montag, dem 3. Oktober, jährt sich zum 32. Mal der Tag der Deutschen Einheit. Wie schon im letzten Jahr sollen bei den offiziellen Feiern nicht die Politiker im Mittelpunkt stehen, sondern alle Mitmenschen, und statt großer Reden soll die Musik sprechen, indem gemeinsam gesungen wird. Deutschlandweit wird am Abend des 3. Oktober in rund 200 deutschen Städten und Dörfern gesungen. Rügen ist auch dabei, und zwar mit einer Veranstaltung um 18 Uhr auf dem Parkplatz vor der Sagarder Kirche, August-Bebel-Straße. Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung in der geräumigen Kirche statt.

Gemeinsam werden deutschlandweit Lieder gesungen, die das Organisationskomitee ausgesucht hat, unter anderem „Über sieben Brücken musst du geh´n“, das in Ost wie West zu den großen Erfolgen deutscher Rockmusik gehörte, „Die Gedanken sind frei“, „Der Mond ist aufgegangen“, „Kein schöner Land“ oder das bekannte israelische Lied „Hevenu shalom malechem“. Auch die Nationalhymne und die Europahymne dürfen an so einem Tag nicht fehlen. 

Jeder ist herzlich zum Mitsingen eingeladen, der Sagarder Singkreis und Kirchenchor wird den Gesang anführen und am Klavier begleiten. Liederzettel sind vor Ort vorhanden.


Texte zum Mitsingen:


1. Kein schöner Land
1. Kein schöner Land in dieser Zeit,
als hier das unsre weit und breit,
wo wir uns finden
wohl unter Linden
zur Abendzeit. (2x)

2. Da haben wir so manche Stund'
gesessen wohl in froher Rund'
und taten singen;
die Lieder klingen
im Eichengrund. (2x)

3. Kein schöner Land in dieser Zeit,
als hier das unsre weit und breit,
wir woll’n es hegen,
in Liebe pflegen
für alle Zeit. (2x)

2. Wind of change
Follow the Moskva
Down to Gorky Park
Listening to the wind of change
An August summer night
Soldiers passing by
Listening to the wind of change
  
The world is closing in
Did you ever think
That we could be so close, like brothers
The future's in the air
Can feel it everywhere
Blowing with the wind of change
  
Take me to the magic of the moment
On a glory night
Where the children of tomorrow dream away
In the wind of change
    
Walking down the street
Distant memories
Are buried in the past, forever
I follow the Moskva
Down to Gorky Park
Listening to the wind of change
    
Take me to the magic of the moment
On a glory night
Where the children of tomorrow share their dreams
With you and me
Take me to the magic of the moment
On a glory night
Where the children of tomorrow dream away
In the wind of change
  
The wind of change blows straight 
into the face of time
Like a storm wind that will ring 
the freedom bell for peace of mind
Let your balalaika sing
What my guitar wants to say

Take me to the magic of the moment
On a glory night
Where the children of tomorrow share their dreams
With you and me
Take me to the magic of the moment
On a glory night
Where the children of tomorrow dream away
In the wind of change

3. Nun danket alle Gott
1. Nun danket alle Gott
mit Herzen, Mund und Händen.
Der große Dinge tut
an uns und allen Enden,
der uns von Mutterleib
und Kindesbeinen an
unzählig viel zugut
bis hierher hat getan.

2. Der ewigreiche Gott,
woll uns bei unserm Leben
ein immer fröhlich Herz
und edlen Frieden geben
und uns in seiner Gnad
erhalten fort und fort
und uns aus aller Not
erlösen hier und dort.

3. Lob, Ehr und Preis sei Gott,
dem Vater und dem Sohne
und Gott, dem Heil’gen Geist
im höchsten Himmelsthrone,
ihm, dem dreiein’gen Gott,
wie es im Anfang war
und ist und bleiben wird
so jetzt und immerdar.

3a. Halleluja! 
Halleluja!
Denn Gott der Herr regieret allmächtig.
Das Königreich der Welt ist fortan
das Königreich des Herrn und seines Christ;
und er regiert auf immer und ewig:
Herr der Herrn, der Welten Gott.
Halleluja!

4. Die Gedanken sind frei
Die Gedanken sind frei, / wer kann sie erraten? / Sie fliehen vorbei / wie nächtliche Schatten. / Kein Mensch kann sie wissen, / kein Jäger erschießen. / Es bleibet dabei: / die Gedanken sind frei!

Ich denke, was ich will / und was mich beglücket, / doch alles in der Still / und wie es sich schicket. / Mein Wunsch, mein Begehren / kann niemand mir wehren, / es bleibet dabei: / Die Gedanken sind frei!

Und sperrt man mich ein / im finsteren Kerker, / das alles sind rein / vergebliche Werke! / Denn meine Gedanken / zerreißen die Schranken / und Mauern entzwei: / Die Gedanken sind frei!

Drum will ich auf immer / den Sorgen entsagen / und will mich auch nimmer / mit Grillen mehr plagen. / Man kann ja im Herzen / stets lachen und scherzen / und denken dabei: / Die Gedanken sind frei!

Ich liebe den Wein, / mein Mädchen vor allen, / sie tut mir allein / am besten gefallen. / Ich sitz' nicht alleine, / hab' hier beim Glas Weine / mein Mädchen dabei: / Die Gedanken sind frei!

5. Über sieben Brücken 
1. Manchmal geh ich 
meine Straße ohne Blick.
Manchmal wünsch ich mir 
mein Schaukelpferd zurück.
Manchmal bin ich ohne Rast 
und Ruh.
Manchmal schließ ich 
alle Türen nach mir zu.
Manchmal ist mir kalt und manchmal heiß.
Manchmal weiß ich nicht mehr, was ich weiß.
Manchmal bin ich schon 
am Morgen müd’
und dann such ich Trost 
in einem Lied.

Refrain:
Über sieben Brücken musst du gehn.
Sieben dunkle Jahre übersteh‘n.
Siebenmal wirst du die Asche sein,
aber einmal auch der helle Schein.

2. Manchmal scheint die Uhr 
des Lebens still zu steh‘n.

Manchmal scheint man 
immer nur im Kreis zu gehn.
Manchmal ist man wie 
von Fernweh krank.
Manchmal sitzt man still 
auf einer Bank.
Manchmal greift man 
nach der ganzen Welt.

Manchmal meint man, 
dass der Glücksstern fällt.
Manchmal nimmt man, 
wo lieber gibt.
Manchmal hasst man das, 
was man doch liebt.  (Refrain 2x)

6. Drei Kanons
Abendstille überall, 
nur am Bach die Nachtigall
singt ihre Weise klagend und leise 
durch das Tal.

Dona nobis pacem. 

Froh zu sein bedarf es wenig, 
und wer froh ist, ist ein König.

7. Hevenu Shalom Alechem
1.Hevenu shalom alechem (3x)
Hevenu shalom, shalom,
shalom alechem

2. Wir wollen Frieden für alle.(3x)
….Frieden für die Welt

3. May there be peace in the world
…all over the world

4. Nous voulons paix pour le monde
                     …pour tout le monde.

8. We Shall Overcome
1. We shall overcome, 
we shall overcome, 
we shall overcome some day.
Oh, deep in my heart I do believe: We shall overcome some day.

2. We’ll walk hand in hand, 
we'll walk hand in hand, 
we'll walk hand in hand some day.
Oh, deep in my heart I do believe: We'll walk hand in hand some day.

3. We are not alone, 
we are not alone, 
we are not alone today.
Oh, deep in my heart I do believe: We are not alone today.

4. We shall live in peace, 
we shall live in peace, 
we shall live in peace some day.
Oh, deep in my heart I do believe: We shall live in peace some day.

5. We shall all be free, 
we shall all be free, 
we shall all be free some day.
Oh, deep in my heart I do believe: We shall all be free some day.

9. Von guten Mächten
1. Von guten Mächten 
treu und still umgeben,
behütet und getröstet wunderbar,
so will ich diese Tage 
mit euch leben
und mit euch gehen 
in ein neues Jahr.

2. Noch will das alte 
unsre Herzen quälen,
noch drückt uns böser Tage 
schwere Last.
Ach Herr, gib unsern 
aufgeschreckten Seelen
das Heil, für das 
du uns geschaffen hast.

Refrain
Von guten Mächten wunderbar geborgen,
erwarten wir getrost, was kommen mag.
Gott ist bei uns am Abend 
und am Morgen
und ganz gewiss an jedem neuen Tag.

3. Und reichst du uns 
den schweren Kelch, den bittern
des Leids, gefüllt 
bis an den höchsten Rand,
so nehmen wir ihn dankbar 
ohne Zittern
aus deiner guten 
und geliebten Hand. 

4. Doch willst du uns 
noch einmal Freude schenken
an dieser Welt 
und ihrer Sonne Glanz,
dann woll‘n wir 
des Vergangenen gedenken,
und dann gehört dir 
unser Leben ganz.

Refrain
Von guten Mächten 
wunderbar geborgen,
erwarten wir getrost, 
was kommen mag.
Gott ist bei uns am Abend 
und am Morgen
und ganz gewiss 
an jedem neuen Tag.

5. Lass warm und hell 
die Kerzen heute flammen,
die du in unsre 
Dunkelheit gebracht,
führ, wenn es sein kann, 
wieder uns zusammen.
Wir wissen es, 
dein Licht scheint in der Nacht.

6. Wenn sich die Stille 
nun tief um uns breitet,
so lass uns hören 
jenen vollen Klang
der Welt, die unsichtbar
sich um uns weitet,
all deiner Kinder 
hohen Lobgesang.

Refrain
Von guten Mächten wunderbar geborgen,
erwarten wir getrost, was kommen mag.
Gott ist bei uns am Abend 
und am Morgen
und ganz gewiss an jedem neuen Tag.

10. Rügen
Nach deinen stillen Wäldern, 
der Buchten Heiterkeit,
den hügelweiten Feldern 
und nach Geborgenheit;
nach den geteerten Dalben
und dem Geruch von Tang,
nach leisen Uferschwalben
und meinem Schlehdornhang.

Von allen Ländern, die ich kenne,
bist du das liebste mir.
Mein Rügen, das ich Heimat nenne,
ich sehne mich nach dir.

Nach summenden Alleen,
dem Ton des Möwenschreis,
nach winterlichem Wehen
und aufgetürmtem Eis,
nach malvenhellen Wänden
und nach dem Kranichzug,
nach festen Fischerhänden,
Gesichtern ohne Trug.
Von allen Ländern...

11. Pommernlied
Wenn in stiller Stunde Träume mich umwehn,
bringen frohe Kunde Geister ungesehn,
reden von dem Lande meiner Heimat mir,
|: heilem Meeresstrande, düster'm Waldrevier. :|

Weiße Segel wiegen sich auf blauer See,
weiße Möwen fliegen in der blauen Höh',
blaue Wälder krönen weißer Dünen Sand.
|: Pommerland, mein Sehnen ist dir zugewandt! :|

Aus der Ferne wendet sich zu dir mein Sinn,
aus der Ferne sende trauten Gruß ich hin.
Traget, laue Winde, meinen Gruß und Sang;
|: wehet leis und linde treuer Liebe Klang. :|

Bist ja doch das eine in der ganzen Welt,
bist ja mein, ich deine, treu dir zugestellt,
kannst ja doch von allen, die ich je gesehn,
|: mir allein gefallen, Pommerland, so schön! :|

Jetzt bin ich im Wandern, bin bald hier bald dort,   doch aus allem andern treibt's mich immer fort.
Bis in dir ich wieder finde meine Ruh',
|: send ich meine Lieder dir, o Heimat, zu! :|

12. Nationalhymne
Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland! Danach lasst uns alle streben, brüderlich mit Herz und Hand! Einigkeit und Recht und Freiheit sind des Glückes Unterpfand: Blüh im Glanze dieses Glückes, blühe, deutsches Vaterland! Blüh im Glanze dieses Glückes, blühe, deutsches Vaterland! 

13. Europahymne
Freude, schöner Götterfunken,
Tochter aus Elysium,
Wir betreten feuertrunken,
Himmlische, dein Heiligtum.
Deine Zauber binden wieder,
Was die Mode streng geteilt,
Alle Menschen werden Brüder,
Wo dein sanfter Flügel weilt.

14. Der Mond
1. Der Mond ist aufgegangen,
die goldnen Sternlein prangen
am Himmel hell und klar;
der Wald steht schwarz und schweiget,
und aus den Wiesen steiget
der weisse Nebel wunderbar.
 
2. Wie ist die Welt so stille
und in der Dämmrung Hülle
so traulich und so hold;
gleich einer stillen Kammer,
wo ihr des Tages Jammer
verschlafen und vergessen sollt.

3. Seht ihr den Mond dort stehen?
Er ist nur halb zu sehen
und ist doch rund und schön.
So sind wohl manche Sachen,
die wir getrost belachen,
weil unsre Augen sie nicht sehn.

4. So legt euch denn ihr Brüder
in Gottes Namen nieder
kalt weht der Abendhauch,
verschon uns Gott mit Strafen
und lass und ruhig schlafen
und unsern kranken Nachbarn auch.

-----------

Alle Konzerte Sommer 2022 im Überblick: Sagarder Musiksommer


Mo., 13.6., 19.30 Uhr: Rilke & Harfe, Ines Hinz u. Stefan Battige, Konzertscheune Sagard, Wiesenstraße 13
 
Fr., 17.6., 18 Uhr, Kirche: Orgelkonzert mit Matthias Grünert, Frauenkirche Dresden. Große Werke von Bach
 
Sa., 18.6., 18 Uhr, Kirche: Sommerkonzert des Samtenser Frauenchores (Ltg. Alex Bergstedt)

Fr., 24.6., 20 - 24 Uhr, Kirche: Orgelnacht für die Ukraine. 5 Rügener Organisten (später kommen/früher gehen möglich)
 
So., 26.6, 11 Uhr, Kirche: Lesung mit Hanna Mittelstädt.

So., 26.6, 17 Uhr Konzertscheune Sagard: Konzert mit Familie Irmer. Der Vater und die acht Kinder spielen Cello, Harfe, Flöte, Violine, Viola, Klarinette, Tuba u. Gesang
 
Fr., 1.7., 20 Uhr, Kirche: Klavierkonzert mit Christine Meinert und Alex Bergstedt, Werke von Bach bis heute (Hans Zimmer: Interstellar)
 
So., 3.7., 19.30 Uhr, Konzertscheune Sagard: "So sei es" - Aus den Sterbebüchern von Mozart, Bach und Rilke 
 
Die., 12.7., 19.30 Uhr, Konzertscheune Sagard: Titus Müller liest aus seinem Bestseller "Die fremde Spionin"

Mo., 18. Juli 20 Uhr: Karussell (siehe oben)
 
Do., 21.7., 20 Uhr, Kirche: "La Catedral",  Gitarrenkonzert mit Stefan Grasse, Nürnberg, 10 €

Fr., 29.7., 20 Uhr, Kirche: Virtuose Barockmusik für Flöte u. Orgel. Susanne Ehrhardt, Berlin, Robert Michaels, Lugano.10€
 
Mo., 8.8., 19.30 Uhr, Konzertscheune: Philippe Huguet singt französische Chansons von Jacques Brel

Fr., 12.8., 20 Uhr, Kirche: Cembalokonzert mit Reinhard Glende, Berlin, 10 €

Do., 18.8., 18 Uhr: Volksliedersingen vor der Kirche
 
So., 21.8.,15.30 Uhr, Gartenkonzert Apollonienmarkt 12, Beliebte Lieder von den Beatles, Abba, Simon&Garfunkel u.a.
 
Sa, 27.8., 19.30 Uhr, Konzertscheune: Violine + Klavier, Michael Nestler und André Hummel

So., 4.9., 18 Uhr, Kirche: Klavier vierhändig am Konzertflügel. Alex Bergstedt + Alexander Henning

Sa., 17.9., 14 Uhr, Kirche: Volkschor Sassnitz

So., 18.9., 17 Uhr, Konzertscheune: "Die Frankenthaler" (Abgesagt. Fällt daher aus)

Sa., 24.9., 17 Uhr, Kirche: Orgelkonzert Alex Bergstedt

Mo., 3.10.,18 Uhr, Kirche: Offenes Singen zum Tag der Deutschen Einheit

-----------------------------------------------------------------------------------


*****************


Folgen Sie diesem Link und lesen Sie alles über unsere Aktion und helfen Sie durch Ihre Spende:

Spenden für den Konzertflügel oder auch andere Vereinszwecke können auf folgendes Konto getätigt werden:
Falls Sie eine Spendenquittung möchten, geben Sie unter "Zweck" Ihre Adresse an oder setzen sich mit uns per Email musikundkunstjasmund@outlook.de oder Telefon 0151 65111797 in Verbindung.



Bilder und Eindrücke von früheren Veranstaltungen finden Sie hier: Rückblick



Verordnung der Landesregierung MV zum Musikunterricht und Instrumentalunterricht vom 31.10.2020, Anlage 28

II. Abstandsregelungen 
1. Für den Sprech- und Gesangsunterricht sowie den Unterricht an Blasinstrumenten sind wegen der erhöhten Aerosolbelastung besondere Vorkehrungen zu treffen und die Erfordernisse unterschiedlicher Abstandsregelungen, deutlich erhöhter Raumbedarfe und besonderer Hygienemaßnahmen im Einvernehmen mit der zuständigen Gesundheitsbehörde zu regeln. Der Mindestabstand bei Sprech- und Gesangsunterricht sowie Unterricht an Blasinstrumenten muss mindestens 2 Meter betragen. Die vorgegebenen 1,5 Meter Mindestabstand müssen generell eingehalten werden können. Bereiche, in denen dies nicht realisiert werden kann, sind abzusperren. (Auszug)

Vereinszweck:
Zweck des Vereins ist die Förderung und Verbreitung von Kultur, insbesondere der Musik.
Dazu zählt bei uns vor allem die Organisation von kostengünstigem Unterricht, Konzerten und anderen Auftritten, auch in Zusammenarbeit mit anderen Verbänden.
Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts "Steuerbegünstigte Zwecke" der Abgabenordnung.
1. Vorsitzende: Susanne Lüpke, Sagard, Kontakt: s.luepke@web.de

Spenden und fördernde Mitgliedschaft
wir würden uns sehr freuen, Sie als neues Mitglied begrüßen zu können. Für einen Verein ist es immer schön, viele Mitglieder zu haben, da wir dann mit mehr Gewicht für die kulturelle Arbeit eintreten können. Darüber hinaus freuen wir uns, da wir Sie so einfacher zu unseren Konzerten oder sonstigen Veranstaltungen einladen können.
Unsere Mitglieder können uns auch durch ihre Mitarbeit oder mit Spenden monatlich, vierteljährlich oder auch unregelmäßig unterstützen; es gibt bei uns keinen vorgeschriebenen Mindestbeitrag, sondern jeder kann selbst entscheiden, wie er unsere kulturelle Arbeit fördern möchte. Damit werden nicht nur Konzerte und andere Auftritte (zum Beispiel in Altentagesstätten und Heimen) ermöglicht, sondern gelegentlich auch begabte und motivierte Kinder unterstützt, deren Eltern finanziell nicht in der Lage sind, den Instrumentalunterricht zu bezahlen. (Auf Wunsch können Sie auch die Patenschaft für ein bestimmtes Kind übernehmen. Dazu können wir Sie gerne näher telefonisch oder persönlich beraten.)
Sie können natürlich in bar spenden, aber sicherlich ist es komfortabler eine Überweisung zu machen oder einen Dauerauftrag einzurichten. Unsere Bankverbindung:

Verein für Musik und Kunst Jasmund
IBAN-Nr.: DE07 1505 0500 0102 086630  
Sparkasse Vorpommern (BIC: NOLADE21GRW)

Natürlich können Sie auch einmalig oder gelegentlich spenden, ohne Mitglied zu werden. 
Für alle Spenden erhalten Sie eine steuerlich absetzbare Spendenquittung.

Die Satzung unseres Vereins entspricht den gesetzlichen Vorschriften für gemeinnützige Vereine und entstand in Zusammenarbeit mit unserer Notarin und dem zuständigen Amtsgericht. Sie können sie gerne unter Vereinssatzung nachlesen oder per Email anfordern.
Seien Sie also herzlich willkommen. Wenn Sie noch Fragen, Wünsche oder Anregungen haben oder einen Besuch wünschen, treten Sie gerne in Kontakt.

Konzertausschnitt August 2021

Gesang: Verbessern Sie Ihre Stimme um im Chor oder Solo oder zu Hause zu singen. Dabei lernen Sie auch, die Stimme gesund zu erhalten. Wer richtig singt, wird nicht heiser, beugt Krankheiten vor, stärkt das Immunsystem und das Selbstbewusstsein. 
Wer nicht singen kann und bisher alles falsch gesungen hat, kann bereits innerhalb eines Monats lernen, vollkommen richtig zu singen.
Einige Tipps erhalten Sie auch in unserem Video übers Einsingen.
Anmeldung zum Musikunterricht (Einzel oder Gruppe) in Gitarre, Klavier, Gesang, Blockflöte, u.a. unter 0151 65111797